Sind Erdbeeren Nüsse?

Bild: Winzig kleine Nüsschen sind auf der Oberfläche der Erdbeere zu sehen. Bildquelle: Volosina – 155523773 / Shutterstock.com

Jeder würde jetzt wahrscheinlich direkt den Kopf schütteln. Aber es ist tatsächlich so: Erdbeeren würde zwar jeder zu den Beeren einordnen, sind aber Nüsse. Warum das so ist erfährst du in diesem Artikel.

Die Erdbeere ist eine Sammelnussfrucht

Der Blütenboden einer Erdbeere bildet während dem Reifen unter den Fachleuten sogenannte Scheinbeeren. Somit ist die Erdbeere keine Frucht, sondern eine Scheinfrucht. Die Scheinfrucht wird unter anderem Fruchtboden genannt. Die winzig kleinen Nüsschen also, die jeder schon einmal auf einer Erdbeere gesehen hat, entstehen durch zahlreiche Fruchtblätter nach der Befruchtung. Somit entsteht auf der Oberfläche der Erdbeere eine Ansammlung von Nüssen. Deshalb ist die Erdbeere eine Sammelnussfrucht – also in Wahrheit eine Nuss.

Himbeeren sind Sammelsteinfrüchte

Himbeeren sind botanisch betrachtet auch nicht zu den Beeren einzuordnen, denn ganz ähnlich wie bei der Erdbeere, enthält die Himbeere auch viele kleine Kerne. Da diese im Vergleich zur Erdbeere etwas größer und fester sind, werden die Himbeeren nicht Sammelnussfrucht, sondern Sammelsteinfrucht genannt.

1 Kommentar

  1. Ich habe ein Nussallergie und bis dato waren Erdbeeren meine Lieblings(früchte). Was soll ich jetzt tun, kann ich weiterhin Erdbeeren essen oder schnürren sich dann wieder meine Atemwege ab, wie beim letzten Mal, als ich ein Snickers gegessen haben?

1 Trackback / Pingback

  1. Gehört die Avocado denn zu Obst oder Gemüse? |

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.