So wirkt sich Bockshornklee Tee auf deine Gesundheit aus!

Zwei Tassen Tee aus Bockshornklee
Eine Tasse Bockshornklee Tee kann helfen, zahlreiche Beschwerden zu lindern. Bildquelle: mirzamlk – 1039738870 / Shutterstock.com

Bockshornklee wird in Indien, Amerika sowie in den östlichen Mittelmeergebieten als Kulturpflanze angebaut, die heilende Wirkungen verspricht. Die Samen des Bockshornklees können zum Tee verarbeitet werden. Der Tee aus Bockshornklee Samen hat eine blutreinigende Wirkung und kann bei Hauterkrankungen hilfreich sein. Doch Bockshornklee Tee hat noch viele weitere positive Eigenschaften.  

Die Samen des Bockshornklees werden nicht nur dafür genutzt, um einen Tee zuzubereiten. Häufig sind diese Samen ein Bestandteil von Curry Pulver. Aber auch zu Nahrungsergänzungsmitteln in Form von Kapseln werden die Samen verarbeitet. Online-Shops wie www.natrea.de bieten solche Kapseln mittlerweile in Deutschland zum Kauf an. Ein Tee aus Bockshornklee wird als unterstützende Behandlung bei Beschwerden angewendet, Kapseln sind mehr für den langfristigen Bedarf ausgerichtet. Bockshornklee, ob in Form von Kapseln oder Tee, gilt als pflanzliches Heilmittel für Haut und Haare. In Shampoos sind Bockshornklee Samen häufig ebenfalls Bestandteil.

Wie muss ein Bockshornklee Tee zubereitet werden?

Es wird empfohlen, 1x täglich eine Tasse Tee zu trinken, um erste Wirkungen zu bemerken. Die Zubereitung mit gekochtem Wasser ist ganz einfach. Pro Tasse wird ein Teelöffel Bockshornkleesamen benötigt. Mit einem Mörser können diese Samen zerkleinert werden. Die Samen gibst du anschließend in deine Tasse oder in ein Teesieb. Mit kochendem Wasser brauchst du nun nur noch deine Tasse füllen. Nach etwa 4 Minuten kannst du deinen Tee trinken.

Hast du keinen Mörser oder nur Bockshornkleesamen Pulver zur Hand, kannst du ebenfalls leicht und einfach einen Bockshornklee Tee zubereiten. Hierfür füllst du deine Tasse mit 250 ml kaltem Wasser. Dann gibst du 2 EL Bockshornklee Pulver hinzu und verrührst es kurz. Decke deine Tasse mit Frischhaltefolie oder Alufolie ab und lasse den Tee etwa drei Stunden einwirken. Nach der Einwirkzeit kochst du deinen Tee einmal auf. Anschließend gießt du den Bockshornklee Tee durch ein Sieb und fängst ihn in deiner Tasse auf. Mit Honig, Zucker oder Süßstoff kannst du deinen Tee nach Belieben süßen.

Wie wirkt der Bockshornklee Tee und wie schmeckt er?

Bockshornklee Tee schmeckt leicht orientalisch, etwas bitter und zugleich aromatisch. In Indien werden die Samen im Curry verarbeitet. Die Geschmacksnoten im Tee sind zwar nicht mit einer Curry Gewürzmischung zu vergleichen, jedoch schmeckt ein Tee aus Bockshornklee genauso würzig.

Die positiven Eigenschaften von Bockshornklee Samen machen das Produkt zu einem hilfreichen Heilmittel. Bei einer Erkältung können ein paar Tassen Bockshornklee Tee die Beschwerden lindern. Das Haarwachstum wird bei regelmäßigem Verzehr positiv beeinflusst. Das enthaltene Vitamin B3 ist für zahlreiche Stoffwechselvorgänge im Körper notwendig. Deshalb kann mit dem Tee auch die Verdauung positiv beeinflusst werden. Die desinfizierenden Eigenschaften sind vorteilhaft bei Infektionen. Außerdem kann ein frisch zubereiteter Tee aus Bockshornklee gegen Appetitlosigkeit helfen und hohen Blutzucker senken.

Bildquelle: mirzamlk – 1039738870 / Shutterstock.com