Haare glätten: so bekommst du seidige, glatte Haare

Haare glätten: Dieser Frau ist es gelungen
Bild: Richtig Haare glätten: Erfahre jetzt, wie auch dir seidige Haare gelingen! Bildquelle: Subbotina Anna – 140195281 / Shutterstock.com





Beim Haare glätten kann vieles falsch gemacht werden. Du möchtest deine Haare glatt, seidig und glänzend? Kein Problem! Die Haare sehen nämlich im glatten Zustand deutlich gesünder und gepflegter aus, außerdem strahlen gesunde, glatte Haare, was einfach wunderschön aussehen kann. Hast du Probleme, das Haar auf unschädliche Art und Weise wirklich Glatt zu bekommen? Jetzt nicht mehr! Erfahre jetzt, worauf du in Zukunft achten solltet.

Während du die Haare glättest, sind die Haare einer heißen Temperatur ausgesetzt. Das kann in den meisten Fällen zu strohigem, brüchigem Haar führen, was unschön aussieht. Haare mögen keine Hitze, ob beim Haarewaschen, beim Föhnen oder beim Glätten der Haare – sie trocknen aus. Wenn mit chemischen Substanzen wie etwa einem Hitzeschutz gearbeitet wird, formt und glättet sich die Haarstruktur in Verbindung mit Wärme. Dadurch bekommen die Haare eine schöne, glatte Form, was aber leider nicht Dauerhaft bleibt. Schließlich muss erneut nach jedem Waschgang das Glätteisen in die Hand genommen werden. Umso wichtiger ist es, das Haar so schonend wie möglich zu glätten. Folgende Vorgehensweise solltest du beachten:

  1. Zustand der Haare genau prüfen
  2. Passenden Hitzeschutz wählen
  3. Ein hochwertiges Glätteisen benutzen
  4. Das Haar nicht Überhitzen
  5. Haare stylen – muss immer ein Glätteisen benutzt werden?

Vor dem Haare glätten sollte der Zustand der Haare genauestens überprüft werden

Bevor du deine Haare glätten möchtest, solltest du den aktuellen Zustand deiner Haare genauestens prüfen. Ist es brüchig, matt oder trocken? Sind die Haarspitzen in zwei geteilt (Spliss)? Sind sie fein, oder strapazierfähig? Fühlen sie sich weich an oder eher rau? Ein Friseur kann euch beratend zur Seite stehen, wenn ihr nicht genau erkennen könnt, wie gesund die Haare aktuell sind. Oft erkennt man ungesundes Haar auch an spröden Haaren, die sich selbst mit einer chemischen Substanz schwer glätten lassen. Oder wenn sie während dem Kämmen der Haare sich wie ein Gummi ziehen lassen. Sollte dieser Zustand erreicht sein, wird das Haare glätten erstmal nicht empfohlen. Wenn die Haare schon durch beispielsweise Haarfarbe oder vernachlässigter Pflege angegriffen sind, sollten sie sich erst einmal erholen.

Hitzeschutz passend wählen

So wie es unterschiedliche Haarstrukturen gibt, so gibt es auch unterschiedliche Produkte zum Schutz der Hitze. Die Produkte sind in allen möglichen Preisklassen erhältlich, wichtig dabei ist, nicht das billigste Produkt zu wählen. Ein pflegendes Produkt ohne schädlichen Inhaltsstoffe sollte um die 10 Euro kosten! Das sollten dir deine Haare Wert sein. Außerdem sollte der Hitzeschutz zu deinen Haaren passen. Wähle ein passendes aus unserem Hitzeschutz-Test.



Ein hochwertiges Glätteisen benutzen

Ein hochwertiges Glätteisen zu benutzen, ist das A und O wenn du deine Haare gesund halten möchtest. Hier empfiehlt sich, mindestens 50 Euro für ein Glätteisen zu investieren. Beim Kauf eines Glätteisens solltest du darauf achten, dass die Platten aus weichem Vollkeramik sind! Das ist ganz wichtig. Besonders bei den preisgünstigen Produkten sind meist nur Metall- oder Glasplatten zu finden. Und das aus einem guten Grund: Sie sind preisgünstiger. Keramikplatten haben nicht nur den Vorteil, dass sie für ein sanftes gleiten durch die Haare sorgen, sondern auch die Hitze gleichmäßig und konstant hält. In unserem Glätteisen-Test werden drei unterschiedliche Glätteisen vorgestellt.

Das Haar sollte während dem Glätten nicht überhitzt werden

Wichtig ist es abseits von dem ausgewählten Hitzeschutz und dem Glätteisen auch die Haare vorsichtig zu glätten, ohne sie dabei zu schädigen. Generell gilt, wer fast glattes Haar hat, sollte nur an diesen Stellen glätten, die nicht glatt sind. Die Haare müssen im glatten Zustand nicht unnötig dieser hohen Hitze ausgesetzt werden. Außerdem sollte auf eine stets sehr kurze Verweildauer an einer Haarstelle geachtet werden. Es reicht völlig, in gleichbleibendem Rhythmus einmal durch die Haare zu gleiten. Das Pressen und Warten an einer Stelle überhitzt das Haar und es verbrennt.

Muss immer das Glätteisen zum stylen der Haare verwendet werden?

Es gibt zahlreiche hübsche, moderne Frisuren – müssen dafür denn immer die kompletten Haare geglättet werden? Eine Frage die sich jede Frau, die ihre Haare liebt, stellen sollte.



1 Trackback / Pingback

  1. Schöne Haare über Nacht – Haarpflege, die wirklich hilft! | golifemag.de

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.