So kannst du dir dein Vollkornmüsli selber machen

Müslischale mit Vollkornmüsli
Mit wenigen guten Zutaten kannst du dir dein Vollkornfrühstück jeden Morgen frisch zubereiten. Bildquelle: Artem evdokimov – 628082831 / Shutterstock.com

Fertiges Müsli aus dem Supermarkt enthält oft viel Zucker und meistens nicht lange satt. Dies liegt zum einen an dem hohen Weizenanteil, zum anderen aber auch an dem vielen Zucker in Form von Schokostückchen oder knusprigen Pops. Viel gesünder und gehaltvoller sind selbstgemachte Müslis aus vollem Korn. Wie das geht, erfährst du hier

Jeden Tag mit einem guten Vollkornmüsli in den Tag starten – das geht ganz einfach. In das Frühstück gehören Vitamine in Form von Obst und langkettige Kohlenhydrate in Form von gesunden Flocken. Je nach Geschmack kann ein Vollkornmüsli zusammengemischt werden. Wichtig für die allgemeine Gesundheit ist, dass es aus Kohlenhydraten, wichtigen Eiweißen und Vitaminen besteht. Suche dir einfach ein paar Zutaten aus der Liste weiter unten aus und mixe dein Vollkornmüsli ganz nach deinen Belieben.

 

Diese Lebensmittel im Müsli geben dir Energie für den Tag:

  • Vollkornflocken (z. B. Haferflocken)
  • Walnüsse
  • Leinsamen
  • Mandeln
  • Haselnüsse
  • Cashews

Diese Obstsorten geben dir eine gute Portion Vitamine:

  • Banane
  • Heidelbeeren
  • Erdbeeren
  • Mango
  • Orange
  • Apfel

Dazu gibst du eine Portion Naturjoghurt oder Milch in deine Müslischale.

Warum ist ein Vollkornmüsli am Morgen so gesund?

Vollkorn ist sehr gesund. Nicht nur zum Frühstück sind Vollkornprodukte sehr empfehlenswert. Vollkorn lässt den Blutzuckerspiegel nur sehr langsam ansteigen, was für die allgemeine Gesundheit sehr wichtig ist. Zusätzlich halten Vollkornprodukte länger satt, was bei Diäten hilfreich sein kann. Bei einer Studie aus den USA kam zum Ergebnis, dass das Risiko an einer Herzkrankheit zu erkranken um 28 geringer ist bei Personen, die täglich Vollkornflocken zum Frühstück verzehren.